Chancen für Kinder im Alltag e. V.    

Monats-Archive: Februar 2015

Schulhof-Erlebnisse werden nachgespielt

Theaterpädagoge Frank Fuhrmann veranstaltete Präventionsprojekt mit Grundschülern

Mit Spielen und Partnerübungen sollen Vertrauen und Empathie gestärkt werden. Schüler lernen etwas über ihre Rolle im Klassenverbund und in Konfliktsituationen.

Hier stellen Grundschüler aus der Klasse 3b der Grundschule Rheinstraße eine Alltagssituation nach

Hier stellen Grundschüler aus der Klasse 3b der Grundschule Rheinstraße eine Alltagssituation nach

Von Hendrik Suntken, WZ vom 20.02.15

In den Räumen des Stadttheaters Wilhelmshaven sowie an diversen Grundschulen im Stadtgebiet laufen derzeit Präventionsprojekte mit Schülern des dritten Jahrgangs. Gemeinsam mit Theaterpädagogen der Landesbühne Nord hat der Verein „ChaKA – Chancen für Kinder im Alltag“ ein Projekt für Schüler dieser Jahrgangsstufe entwickelt.

Mit Rollenspielen, Konzentrations- und Wahrnehmungsübungen sollen Probleme und Aspekte zu den Themen Konflikt, Streit, Aggression, kulturelle Unterschiede und Toleranz angesprochen werden. Dabei werden auch die Lehrer einbezogen.
„Der Grundgedanke ist, dass Prävention nicht nur an einem einzigen Vormittag stattfinden kann, wenn sie erfolgreich sein muss. Die Lehrkräfte können die Erfahrungen mit in den Schulalltag mitnehmen und einbringen“, erklärt Fuhrmann. Durch die ungezwungene Atmosphäre des Projektes, besonders wenn es wie gestern in den Räumen des Stadttheaters abläuft, könnten die Lehrkräfte ihre Schüler auf andere Weise erleben, als im Schulalltag.

Der Pädagoge nimmt dabei auch spontane Elementein sein Programm mit auf, regt die Kinder dazu an, sich zu öffnen und Erlebnisse aus der Schule und den Pausen preiszugeben: „Einzelne erlebte Geschichten werde ich dann gemeinsam mit den Kindern rekonstruieren und Punkte finden, wo Konfliktsituationen entstanden sind und nach Ursachen suchen.“

Zudem würden die Kinder durch die angebotenen Rollenspiele und Übungen merken, in welchen Beziehungen sie untereinander stehen und sich selbst im Klassenverbund sehen.

„Falls es die finanziellen Mittel erlauben, wollen wir das Projekt nach den Sommerferien mit Achtklässlern weiterführen“, erklärt Christa Marxfeld-Paluszak, Vorstandsmitglied von „ChaKA“.

Fuhrmann lädt zudem die teilnehmenden Lehrer dazu ein, ihre Erfahrungen mit dem Projekt mitzuteilen, um bewährte Konzepte auszubauen und Verbesserungen zu entwickeln.

ChaKA-Spendenkonto
Spenden Sie bitte auf folgendes Konto:
Sparkasse Wilhelmshaven
IBAN: DE22 2825 0110 0003 1031 73
(BLZ: 282 501 10, Kto: 3103173)

Jeder Beitrag zählt!
ChaKA-Video
ChaKA hat ein kleines Werbevideo - teilt es und macht damit den ChaKA e.V. noch bekannter!

Aktuelles in Kürze
+++ “10 Jahre ChaKA” am 01.03.18 um 19 Uhr Benefizveranstaltung im Pumpwerk, mit zahlreichen Künstlern - Schirmherr: Olaf Lies, Moderation Carola Schede +++Sponsorenlauf mit 300 Kindern der Oberschule Sande (Bericht folgt) +++ChaKA Infostand beim Kulturkarussell am 19.08.17 +++10 Jahre ChaKA - Benefizveranstaltung Anfang 2018 +++Saisoneröffnung Rosarium: ChaKA war mit Werbung 7 Stunden präsent+++ Aktuelle ChaKA-Angebote: Bildungsangebot Wattenmeerhaus/Küstenmuseum für Viertklässler, Gewaltprävention mit Frank Fuhrmann für Drittklässler+++
Kategorien
Letzte Kommentare
    Unsere Spenden bisher
    Schulranzen: mehr als 100
    Gratis-Frühstücke: weit über 100
    Schwimmunterricht für ca. 100 Kinder
    Sponsor
    Das Design dieser Website wurde ChaKA kostenlos zur Verfügung gestellt. Sponsor ist Fotobuch