Chancen für Kinder im Alltag e. V.    

Spenden

1 2 3 9

Augenärzte sammelten für ChaKA

25 Jahre ist es her, dass die Augenärzte D r. Christian Karwetzky (li.) und Dr. Burkhard Awe (re.) in Fedderwardergroden ihre Augenarztpraxis eröffneten. Das war die Geburtsstunde von „Augenärzte am Meer“, das heute ein Netzwerk aus Augenärzten und Augenchirurgen mit zehn Standorten im Nordwesten ist. Hauptstandort und Zentrale befinden sich im Wilhelmshavener Facharztzentrum am Meer. Das Jubiläum feierten die Augenmediziner mit rund 120 geladenen Gästen im Atlantic-Hotel. Zu einer harmonischen Feier trug unter anderem der A-cappella-Chor „Harmonia Vocalis“ aus Nürnberg bei. Statt Geschenken wünschten sich die Augenärzte Spenden für den Verein ChaKa (Chancen für Kinder im Alltag). WZ-FOTO: Lübbe

Zufrieden mit dem 16. Siebethsburger Volkslauf

Zufrieden mit dem 16. Siebethsburger Volkslauf: (v.l.) Gerald Legrand (WSSV), Marianne Janss (ChaKA), Lutz Weber (Bauverein Rüstringen) und Christa Marxfeld-Paluszak (ChaKA). Der geht an „ChaKA“ – Chancen für Kinder im Alltag. (Foto: Altmann)

102 Schulranzen


102 Schulranzen wurden jetzt kostenlos an junge Schulanfänger, die in bedürftigen Familien aufwachsen, überreicht. Zur Verfügung gestellt wurden die Ranzen von der Buchhandlung Prien. Bezahlt wurden sie aus Spenden- und Sponsorengeldern des Vereins
Chancen für Kinder im Alltag (ChaKa). Die Besitzer der neuen Schultaschen stammen aus Kitas der Stadt und beginnen im Sommer ihre Schullaufbahn. Die Erzieher in den Kitas suchten Kinder aus, die einen neuen Ranzen erhalten sollten. (WZ-Foto: Gabriel-Jürgens)

Hasen sammeln 16 000 Euro


Ersten Teil der Summe an Organisationen überreicht

WILHELMSHAVEN. (meh) Mit Hasenkostümen fuhren insgesamt 35 Motorradfahrer am Osterwochenende durch die Region und sammelten Spenden für bedürftige Kinder, Senioren und Tiere. Insgesamt 16 000 Euro sind dabei zusammengekommen. Der erste Teil der Summe, 9000 Euro, wurde nun an ausgewählte Organisationen überreicht.

2000 Euro gingen an die Trauerbegleitung für Kinder der Ev. Familien-Bildungsstätte Friesland-Wilhelmshaven. Unterstützt werden damit Kinder, die ein Elternteil, einen Bruder oder eine Schwester verloren haben. In altersdifferenzierten Angeboten bekommen die Kinder Raum, um ihre Trauer zu verarbeiten.

Ebenfalls 2000 Euro gehen an ChaKA-Chancen für Kinder im Alltag. Zweck des Vereins ist die Verbesserung der Lebensverhältnisse für Kinder und die Förderung der Chancengleichheit.

Weitere 2000 Euro gehen an Tierschutz-aktiv-Friesland und Umzu. Der Verein berät Privatpersonen und Einrichtungen, unterstützt Bedürftige mit Tiernahrung und kümmert sich um ausgesetzte, misshandelte oder verwahrloste Haustiere.

Mit 1000 Euro wird das Projekt „Schwimmkurs für Kinder“ des Kiwanis Wilhelmshaven-Jade unterstützt. Weitere 2000 Euro gehen an die Jugendarbeit der Stadt Jever. Von der Summe wird Kindern ein mehrtägiger Schullandheimbesuch ermöglicht.

Die restlichen 7000 Euro, die bei der Hasentour zusammenkamen, werden im Herbst an weitere Institutionen und Vereine überreicht.

1400 Euro von Freunden


Spenden von Freunden € 1215.- habe ich aufgerundet auf € 1400.-

400 Euro vom Abijahrgang

Schüler aus dem Abiturjahrgang überreichten den Vorsitzenden des Vereins „Chancen für Kinder im Alltag e. V.“ (ChaKA) Christa Marxfeld-Paluszak und Marianne Janss jetzt eine Spende in Höhe von 400 Euro. Als Teilnehmer des Seminarsfachs „Wirtschaft in Theorie und Praxis“ haben sie sich in Schülerfirmen engagiert und damit das Schulleben bereichert. Die Schüler, die jetzt in die heiße Phase des Abiturs eingetreten sind, kümmerten sich um das Freitagsangebot im Schulkiosk, verkauften Merchandising-Artikel und entwickelten einen Schuljahresplaner für ihre Mitschüler. Mit ihrer Spende an ChaKA wollten sie einen Teil ihres Gewinns einer gemeinnützigen Organisation in Wilhelmshaven zukommen lassen. Auf dem Bild von links: Gaby Watermann (Schulassistentin, Betreuung Schülerfirmen), Christa Marxfeld-Paluszak, Marianne Janss und Günter Barkam (Schulleiter).

1000 Euro für ChaKA

Insgesamt 1000 Euro haben Rüdiger Nietiedt und die Firma Nietiedt dem Verein „Chancen für Kinder im Alltag“ (ChaKA) gespendet. Anlass waren die Feierlichkeiten zum zehnjährigen Bestehen des Vereins. Rüdiger Nietiedt überreichte den Ehrenamtlichen 500 Euro für ihre Arbeit, weitere 500 Euro spendete das Unternehmen.

250 Euro von der St. Willehad Apotheke

250 € wurden von den Mitarbeiterinnen der St. Willehad Apotheke in der Südstadt von Wilhelmshaven an den Verein ChaKA übergeben. Die Summe stammte von der jährlichen Kalender-Verteilung, die jedemal von den Kunden mit freiwilligen Spenden begleitet werden. Auf dem Bild von links nach rechts: Silvia Bruns, Silke Schenke (beide St. Willehad Apotheke) sowie Christa Marxfeld-Paluszak, Doris Böhling und Marianne Janss von ChaKA e.V.  Foto: Martin Rudolph

Logistikzentrum spendete

Spenden in Höhe von jeweils 1000 Euro erhielten der Verein ChaKA (Chancen für Kinder im Alltag) und der Förderverein „Freunde der Hafenschule“ vom Logistikzentrum der Bundeswehr in Wilhelmshaven. Bei einer  Weihnachtsfeier, zu der alle Soldaten und zivilen Mitarbeiter eingeladen waren, war der Betrag zusammengekommen. Das Bild zeigt die Übergabe in der Grundund Förderschule mit (v.li.) Michael Fikus, Schulleiter  der Hafenschule, Marianne Janss und Doris Böhling (ChaKA), Oberst Holger Draber, der Leiter Logistik des Logistikzentrums, und der ChaKA-Vorsitzenden Christa Marxfeld-Paluszak.

Windsurfing Club Jade spendete 1050 Euro


Eine Spende von 1050 Euro übergab jetzt der Windsurfing Club Jade (WCJ) bei seiner Jahreshauptversammlung an den Verein ChaKA. Die gefahrenen Kilometer bei den fünf Veranstaltungen der diesjährigen „WCJ Endurance Surf Trophy“ wurden von der Nord-West Oelleitung GmbH (NWO) in Euro umgewandelt und vom WCJ an ChaKA gespendet. ChaKA steht für „Chancen für Kinder im Alltag“. Der Verein versteht sich als Ergänzung zum Jugendamt und hilft bei allem, was durch das Amt nicht abgedeckt werden kann. Auf dem Foto (v. li.): Björn Niemeyer (WCJ), Alexander Lange (WCJ), Christa Marxfeld-Palvszak (ChaKA), Markus Brudek (WCJ), Doris Böhling (ChaKa), Peer Mühlena (WCJ), Axel Wegner (WCJ), Nina Endelmann (NWO), Uwe Bitter (NWO und Kontaktmann zum WCJ) und Lasse Brudek (WCJ). WZ-Foto: Lübbe

1 2 3 9
ChaKA-Spendenkonto
Spenden Sie bitte auf folgendes Konto:
Sparkasse Wilhelmshaven
IBAN: DE22 2825 0110 0003 1031 73
(BLZ: 282 501 10, Kto: 3103173)

Jeder Beitrag zählt!
ChaKA-Video
ChaKA hat ein kleines Werbevideo - teilt es und macht damit den ChaKA e.V. noch bekannter!

Aktuelles in Kürze
+++ Neue Ranzen überreicht: 100 Schulanfänger am 06.06. im Küstenmuseum ausgestattet +++ Von der Volksbank erhielt ChaKA eine Spende von 1.000 Euro +++ Im Januar 2019 beginnt Frank Fuhrmann mit 3. Klässlern die Gewaltprävention +++
Kategorien
Letzte Kommentare
    Unsere Spenden bisher
    Schulranzen: mehr als 100
    Gratis-Frühstücke: weit über 100
    Schwimmunterricht für ca. 100 Kinder
    Sponsor
    Das Design dieser Website wurde ChaKA kostenlos zur Verfügung gestellt. Sponsor ist Fotobuch