Hilfsprojekte für Kinder

Für drei in 2009 geplante Unterstützungsprojekte des Vereins ChaKA (Chancen für Kinder im Alltag) laufen die Vorbereitungen. Dreistündige Museumsseminare für Kinder aller 4. Klassen im Wattenmeerhaus und im Küstenmuseum werden von Fachleuten der jeweiligen Institutionen als Erlebnistag gestaltet. Die Verkehrgesellschaft befördert die Kinder von der jeweiligen Schule zum Museum und zurück. Die Lehrkräfte nehmen Kontakt auf mit den Institutionen, um Termine zu verabreden. ChaKA übernimmt die gesamten Kosten.

In einem zweiten Projekt sind Kita-Leiterinnen aufgerufen, über ChaKA sozialschwache Schulanfänger für Schwimmkurse im Freibad Nord anzumelden. Desweiteren wurde das Frühstück für sozialschwache Kinder im Grundschulzentrum vom Gesamtvorstand für ein Jahr genehmigt.

Der engere ChaKA-Vorstand ist nach wie vor bemüht, kleine, wichtige Anträge schnellstmöglich zu bearbeiten und hofft auf weitere Spenden und Mitgliedschaften, um weiterhin als Ergänzung zum Jugendamt und allen anderen sozial arbeitenden Institutionen Hilfe leisten zu können. Schon im Gründungsjahr war der Verein in der Lage, 28000 Euro Kindern zugute kommen zu lassen in Form kleiner Hilfeleistungen, als auch in Sport-, Sprach- und Musikförderung.

Schreibe einen Kommentar