Chancen für Kinder im Alltag e. V.    

Verein lindert die Folgen von Kinderarmut

Ein Bericht aus „Kulturlandschaft Oldenburg“, Ausgabe März

SCS. Der Verein Chancen für Kinder im Alltag e. V., kurz ChaKA, hat sich 2008 in Wilhelmshaven gegründet und unterstützt seitdem auf vielerlei Weise sozial schwache Kinder.

Zweck des Vereins ist die Verbesserung der Lebensverhältnisse für Kinder und die Förderung der Chancengleichheit. Fünf engagierte Frauen aus den Bereichen Bildung, Migration, Kunst/Kultur und Finanzen engagieren sich für den Verein. So werden beispielsweise Schulranzen, Bücherkisten und Winterkleidung von den Spendern finanziert, aber auch Busfahrten zu außerschulischen Lernorten, Ausflüge, Klassenfahrten oder Exkursionen. Mehr als 350 Kindern in Schulen und Kitas wurde das Frühstück oder Mittagessen bezahlt, auch eine Hausaufgabenhilfe bei der Arbeiterwohlfahrt (AWO) wurde finanziert.

Der Verein arbeitet unter anderem seit vielen Jahren gut dem Küstenmuseum Wilhelmshaven zusammen, das als außerschulischer Lernort für Viertklässler Kurse und Workshops anbietet. Vor einigen Wochen ist das „Bildungsnetzwerk für Viertklässler“ zwischen Küstenmuseum, Förderverein Küstenmuseum und ChaKA gegründet worden.

Auch ChaKAs Gewaltpräventionsprojekt mit dem pädagogischen Leiter der Landesbühne Nord, Frank Fuhrmann, wurde bereits mit mehreren unterschiedlichen Altersklassen der Wilhelmshavener Schulen durchgeführt. Vor den Sommerferien war ChaKA mit 3.000 Euro in das Hilfsprojekt „Sommerschule“ der Nachhilfe-Schule „Geistesblitz“ involviert.

So leistet ChaKA einen wichtigen Beitrag, um sozial schwachen Familien Druck im Alltag zu nehmen. Die Unterstützung für den Verein ist vielfältig und kreativ, beispielsweise als zu Beginn der Coronapandemie die „Apotheke am Brommygrün“ und die Näherin, eine Schülerin am neuen [sic!] Gymnasium WHV, selbstgenähte verkaufte und die Näherin spontan die 60 Euro für den Verein spendete, oder das Restaurant „Guido’s 2.0“ für jede verkaufte Panna cotta zwei Euro spendete. Auch bei den Spendenläufen oder Wassersportregatten wird gesammelt. Bis zum 31.Dezember 2018 gab es insgesamt Spenden in Höhe von 337.000 Euro, davon konnte fast der gesamte Betrag sozial schwachen Kindern zugutekommen.

Glückwünsche bekam ChaKA bereits auch durch die Bundespräsidenten Christian Wulff und Frank-Walter Steinmeier.

Der Verein versteht sich als Ergänzung zum Jugendamt der Stadt Wilhelmshaven und allen anderen sozialen Einrichtungen, sodass Anträge auf Unterstützung auch nur über sozial arbeitende Institutionen wie Kitas, Schulen, Kirchen, Kinderschutzbund, Diakonie, Caritas und anderen gestellt werden können.

ChaKA-Spendenkonto
Spenden Sie bitte auf folgendes Konto:
Sparkasse Wilhelmshaven
IBAN: DE22 2825 0110 0003 1031 73
(BLZ: 282 501 10, Kto: 3103173)

Jeder Beitrag zählt!
ChaKA-Video
ChaKA hat ein kleines Werbevideo - teilt es und macht damit den ChaKA e.V. noch bekannter!

Aktuelles in Kürze
+++ 800 Euro von der August Desenz-Stiftung für ChaKA!+++ Im Dezember erhielt ChaKA 1.000,--Euro aus dem Gewinnsparen der Volksbank Jever+++Das Theaterprojekt von „Let’s Dance“ musste wegen der Covid-19-Pandemie abgesagt werden+++
Kategorien
Letzte Kommentare
    Artikel-Archiv
    Unsere Spenden bisher
    Schulranzen: mehr als 100
    Gratis-Frühstücke: weit über 100
    Schwimmunterricht für ca. 100 Kinder
    Sponsor
    Das Design dieser Website wurde ChaKA kostenlos zur Verfügung gestellt. Sponsor ist Fotobuch